Aktuelles

Hier finden Sie Artikel mit aktuellen Nachrichten rund um die KUHN GmbH.

Arbeitsjubiläum

Jürgen 30 1 k01. April 2021 | 30 Jahre KUHN Arbeitsjubiläum

Unser Geschäftsführer Jürgen Kuhn kann heute auf 30 Jahre Betriebszugehörigkeit zurückblicken. Wir finden, das ist ein guter Tag, um gebührend DANKE zu sagen und seine bisherige KUHN-Geschichte zu würdigen!

Nach seinem Elektrotechnik-Studium in Mannheim und einer Beschäftigung bei Siemens begann Jürgen Kuhn am 01. April 1991 als Projektleiter und Kalkulator der Elektrotechnik, damals noch unter seinem Vater Günther Kuhn, seine berufliche Laufbahn bei der KUHN GmbH.

1997 übernahm er dann, zusammen mit seinem Cousin Michael Kuhn, in 3. Generation die Geschäftsanteile und leitet das Unternehmen seither als geschäftsführender Gesellschafter.

Zunächst war er zuständig für den Bereich Elektrotechnik. Zwischenzeitlich – und bedingt durch die organisatorische Umstrukturierung in 2014 – sind ihm zusätzlich die Bereiche Projektierung, Produktion, Montage, Einkauf, Service und Lager unterstellt.

Im Laufe der Jahre hat Jürgen zahlreiche Meilensteine der KUHN-Geschichte geprägt. So zum Beispiel, um nur einige zu nennen, 2002 die Übernahme der Vermögenswerte der Firma Egner sowie 2004 die Übernahme und Erschließung des Firmengeländes der Firma Schell in Höpfingen. Die Erweiterung bzw. Vergrößerung des KUHN-Betriebsgeländes (Erweiterung der Lackierhalle, Neubau des Gebäudes 2, Modernisierung des Bürogebäudes 6, etc.) war federführend sein Verdienst.

Zum Wachstum der Firma KUHN sowie den Aufbau des internationalen Absatzmarktes in den vergangenen Jahren trug er maßgeblich bei. Auch außerhalb der KUHN GmbH ist er für die Branche tätig und als Mitglied der IHK Vollversammlung Rhein-Neckar aktiv.

Lieber Jürgen,
im Namen der gesamten Belegschaft sagen wir DANKE für deinen Einsatz, dein Engagement und deine Hingabe als Geschäftsführer, Projektleiter und Repräsentant in den vergangenen 30 Jahren! Auf viele weitere…

1000. Wasserförderschnecke

Februar 2021 | 1000. KUHN-Wasserförderschnecke
Ende des Jahre 2020 erhielten wir vom Abwasserzweckverband Eichsfelder Kessel für die Kläranlage Bernterode den Auftrag über die Lieferung und Montage von drei Abwasserförderschnecken.
Eine davon ist die 1000. Förderschnecke, die seit 1978 voraussichtlich Ende April 21 unsere Produktion verlassen wird.
Mit der technischen Dimensionierung und der qualifizieren Fertigung betrat man damals absolutes Neuland. Heute ist die Firma KUHN größter deutscher Hersteller von Wasserförderschnecken, die einen wesentlichen Anteil zum Geschäftserfolgt beitragen.
Neben der Produktion ist auch die Sanierung von Schneckenhebewerken ein Schwerpunkt geworden. Im Sinne des Kunden werden maßgeschneiderte Lösungen angeboten, um eine für den Einzelfall angepasste Lösung zu entwickeln.

Bei diesem Auftrag kommen 3 Rohrkompaktschnecken mit einem Durchmesser von 900 mm und einer Länge von 5000 mm in einem Rücklaufschlammpumwerk zum Einsatz.
Mit einem energieeffizienten IE4-Motor, der stufenlosen Höhenverstellung zur Einstellung der Fördermenge und der Aluminium-Wetterschutzhaube ausgestattet, sind wir sicher, dass diese Maschinen lange Jahre zuverlässig ihren Dienst verrichten werden.

View the embedded image gallery online at:
https://www.kuhn-gmbh.de/de/aktuelles.html#sigProId65ee9faeb8

Kollaborationsraum

Februar 2021 | Umbau Besprechungszimmer

Im Bürogebäude 1 wurde der seit 1993 fast unverändert gebliebene Besprechungsraum zu einem modernen Kollaborationsraum umgestaltet.

Die üblichen Besprechungen am „runden Tisch“ sind nicht mehr zeitgemäß. Das hat man 2020 erfahren müssen, wo Veranstaltungen und Treffen hauptsächlich digital abgehalten wurden.

Der Raum wurde nicht auf konventionelle Art eingerichtet, sondern erhielt ein ansprechendes und legéres Flair. Er wird nicht nur den Anforderungen für moderne Kommunikation wie z.B. Onlinemeetings gerecht, sondern dient auch als Plattform für lockere interne Besprechungen, Ideenfindungen und zum Wissensaustausch unserer Abteilungen und Arbeitsgruppen.

View the embedded image gallery online at:
https://www.kuhn-gmbh.de/de/aktuelles.html#sigProId18787d7f49

Restaurierung Schlammpresse

Januar 2021 | Mobile Interkommunale Schlammpresse (MSE)

Seit 2002 betreiben verschiedene Kommunen aus dem Altkreis Buchen gemeinsam eine mobile Schlammentwässerung. Die Zentrifuge und alle notwendigen Geräte wie Pumpen, Flockungsmittelaufbereitung und -dosierung, sowie die dazugehörige Steuerung sind in einem LKW-Anhänger untergebracht. Dieser Anhänger wird vom örtlichen Maschinenring auf die entsprechenden Anlagen gebracht und dort vom jeweiligen Fachpersonal aufgestellt, angeschlossen und bedient. Die Organisation wird von der Stadt Buchen übernommen. Reparaturen werden größtenteils von der Abteilung Service der KUHN GmbH übernommen und elektrische Fehler werden hier vom Kompetenzzentrum für Elektrotechnik und Automatisierung zeitnah und zur vollsten Zufriedenheit der Kunden instandgesetzt.

Leider hat der Zahn der Zeit – aggressive Luft und Feuchtigkeit – jetzt dazu geführt, dass die Elektrotechnik stark beschädigt war. Eine Abdichtung des undichten Gehäusedaches war jedoch nicht möglich, da die Öffnung im Dach zu Reparaturzwecken erhalten werden muss.

Deshalb wurde beschlossen, das gesamte technische Innenleben zu überholen und das Gehäuse mit Fahrgestell zu erneuern.

Der alte Anhänger wurde von der Firma KUHN GmbH demontiert, die Zentrifuge von einem Spezialisten in Würzburg überholt und das Fahrgestell sowie der Aufbau von einem örtlichen Fahrzeugbauer neu geliefert. Die Schaltanlagen für die Zentrifuge und die Flockungsmittelaufbereitung mit -dosierung wurden von KUHN komplett erneuert und in einem Schaltschrank zusammengefasst.

Die Inbetriebnahme wird demnächst zusammen mit dem Zentrifugenspezialisten auf einer Anlage, die durch diese externe mobile Schlammentwässerung bedient wird, erfolgen.

Alles in allem ein sehr interessanter und nicht alltäglicher Auftrag für die KUHN GmbH.

View the embedded image gallery online at:
https://www.kuhn-gmbh.de/de/aktuelles.html#sigProId7cc07d4c68

Online-Meeting mit MdB Frau Schneidewind-Hartnagel

November 2020 | Pressebericht

Covid-19: Wenn es um Menschen geht und nicht nur um Bilanzen -  Im Gespräch mit Unternehmern aus dem Wahlkreis

Wie kommt der Mittelstand im ländlichen Raum durch die Corona-Krise? Um dieser Frage nachzugehen, hatte die Bundestagsabgeordnete Charlotte Schneidewind-Hartnagel (Bündnis 90/Die Grünen) ursprünglich Firmenbesuche in ihrem Wahlkreis (Odenwald-Tauber) geplant. Angesichts des aktuellen Verlaufs der Pandemie traf sie den Geschäftsführer und Ingenieur der Buchener Odenwälder Kunststoffwerke Gehäusesysteme GmbH (OKW) Christoph Schneider und den Geschäftsführer Dr. Michael Kuhn von der Höpfinger KUHN GmbH nun in einem Online-Meeting.

Seite 1 von 23

Aktuelle Stellenangebote!

Arbeite bei KUHN! Unsere aktuellen Stellenangebote finden sich hier.

Kontakt:

Franz-Kuhn-Straße 1–3
74746 Höpfingen | GERMANY

Telefon: +49 (0) 6283 2201–0

E-Mail

Serviceannahme:

Telefon: +49 (0) 6283 2201–73

E-Mail

Notfallnummer:

Telefon: +49 (0) 6283 2201–22

German Water Partnership

KUHN ist Mitglied der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA)

KUHN ist Dualer Partner der DHBW Mosbach

2016 7080 PQ LOGO