Hybridschnecke - NEU

Ein weiterer Quantensprung der Schneckenpumpe! Die Innovation, die Schneckenpumpen zu wahren „Wärmepumpen“ macht!

Die „Hybridschnecke“

Viele bekannte Vorteile — neuer Nutzen:

In Deutschland gibt es schätzungsweise 15.000 Schneckenpumpen für unterschiedliche Anwendungen als Hebewerke, Polder– oder Rücklaufschlammpumpen.

Seit langem sind die wichtigsten Argumente, die für die Anwendung von Schneckenpumpen sprechen, wohl bekannt:

  • Unerreichbar hohe Wirkungsgrade bis zu 80 %
  • Lebensdauer von 20 — 25 Jahre
  • Unschlagbar betriebssicher, insbesondere bei allen Arten von Abwässern
  • Sehr flexibel in der Fördermenge
  • Trockenlaufsicher
  • Selbstregulierend

Was ist neu?

Wir nutzen den Schneckentrog als großflächigen Wärmetauscher. Welche großartigen Eigenschaften ein solcher Wärmetauscher hat, zeigt sich bei der physikalischen Betrachtung:

  • Turbulente Strömung mit hohen Reynoldszahlen an den Grenzflächen führt zu besten Wärmeübergängen
  • Wärmetauscher aus Stahl mit sehr guter Wärmeleitfähigkeit
  • Rotationsbewegung führt zu deutlich größerer benetzten Fläche als im Kanal
  • Belagfreie Kontaktfläche
  • Dauernd selbstreinigend und wartungsfrei, und das jahrzehntelang!
  • Stört Fördervorgang nicht
  • Jederzeit einsehbar und zugänglich

Das Verfahren:

Der stählerne Schneckentrog wird zum Wärmetauscher, indem man wasserführende Kanäle integriert. In diesem Sekundärkreislauf wird Wasser an der Rückseite des Troges entlanggeführt, nimmt so einen Teil der Abwasserwärme auf und transportiert es zu einer handelsüblichen Wärmepumpe. Sie erhöht das Energieniveau und stellt es Verbrauchern zur Verfügung.

Das Besondere dieser Lösung liegt darin, dass die eigentliche Funktion der Schnecke in keinster Weise beeinträchtigt wird, sondern - im Gegenteil - sogar das Verfahren begünstigt.

Dies bedeutet ein riesiges Einsparpotential für kommunale und industrielle Kunden!

Bisher entstehen bei der Nutzung fossiler (Wärme)-Energie bei der Umwandlung in Strom und der Umwandlung von Strom in Wärme riesige Verluste von weit über 50 %. Auch bei regenerativen Energiequellen, wie beispielsweise Windenergie, wird zunächst die Bewegungsenergie der Rotoren in Strom und anschließend der Strom in Wärme umgewandelt. Die direkte Nutzung vorhandener Abwärme erscheint deshalb deutlich sinnvoller. Dabei sind die denkbaren Anwendungsfälle vielfältig: Heizung von Gebäuden, zur Niedertemperatur-Schlammtrocknung, zur Rückgewinnung von Prozesswärme, etc.

Die Sanierung der Schnecke wird zum Geniestreich!

Tausende der seit den 60er Jahren installierten Schneckenpumpen müssen in den nächsten Jahren saniert werden. Vor allem die früher üblichen Ortbetontröge sind fast immer verschlissen – eine Sanierung ist unumgänglich. Hier bietet sich an, den Trog direkt mit einem Wärmetauscher zu versehen, denn die Mehrkosten zu einem herkömmlichen Stahltrog sind überschaubar. Auch wenn noch keine thermische Nutzung möglich scheint, kann die Sanierung für zukünftige Anwendungen vorbereitet werden.

Damit gewinnen Sie als Kunde doppelt:

Eine sanierte Schnecke mit größtem Wärmepotential!

Wo kann man die „Hybridschnecke“ sehen? Natürlich bei uns, bei der KUHN GmbH!

Neben der Beschäftigung mit dem Spezialgebiet Wasserförderschnecken stellen wir auch Rechen und Rechengutbehandlungsanlagen her. Zudem liefern wir komplette Anlagen, haben also seit Jahrzehnten Erfahrung mit

  • Installation, Montage und Service
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Regenerative Energien
  • Wärmepumpentechnik

… und dies alles auf höchstem Niveau!

Wir fertigen in Deutschland und montieren mit unseren eigenen Fachkräften. Made in Germany, erfahrene Spezialisten, Verwendung bester Komponenten!

Tipp für einen guten Anfang: sprechen Sie mit uns!

KUHN – Unsere Qualität ist legendär…

Ihr Ansprechpartner:

leer

M.eng.
Adrian Emmerling
Vertrieb

Telefon: +49 (0) 6283 2201–439

 

German Water Partnership

KUHN ist Mitglied der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA)

KUHN ist Dualer Partner der DHBW Mosbach

2016 7080 PQ LOGO