Flachstabrechen KHU KN

Der Flachstabrechen KHU KN ist eine Variation des Harkenumlaufrechens mit flachgeneigtem, feststehendem Siebgitter. Er vereint in einmaliger Weise vergrößerte Rechenfläche durch sehr flache Anstellwinkel mit veränderbaren sehr hohen Abreinigungsgeschwindigkeiten.

Grundsätzlich ist dieser Rechen in zwei Funktionseinheiten unterteilt: der flachgeneigten Abscheideeinheit und der standardisierten Transport- und Abwurfeinheit.

Insbesondere bei stoßartigem Rechengutanfall nach langen Trockenwetterperioden – wenn Kanäle gespült werden – zeigt dieser Rechen seine besonderen Stärken. Ein definierter Zwangseingriff in das Siebgitter verhindert das oft beklagte Zuwachsen oder Verlegen der Rechenfläche im Rohabwasser, insbesondere bei immer kleiner werdenden Spaltweiten.

Aufgrund des flachen Anstellwinkels wird das Rechengut schonend am Rechengitter abgeschieden und ebenso von den Räumbalken aufgenommen und ausgetragen.

Die tausendfach bewährte Technik des Harkenumlaufrechens kann auch bei dieser Rechenvariante bei plötzlich auftretender Überlastung oder bei Verklemmen der Räumbalken (z.B. durch Steine oder Balken) durch selbständige Drehrichtungsumkehr die Störung üblicherweise beseitigen. Dieser Rechen kann auch noch bei relativ geringen Wasserspiegeln in tiefen oder sehr tiefen Gerinnen erfolgreich eingesetzt werden.

Ihr Ansprechpartner:

Herbert Wolf


Herbert Wolf
Vertrieb / Außendienst
Telefon: +49 (0) 6283 2201–71

 

 

German Water Partnership

KUHN ist Mitglied der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall (DWA)

KUHN ist Dualer Partner der DHBW Mosbach

2016 7080 PQ LOGO